St. Anne

 

Typ:
Jahr:
Ort:
Design Research Bartlett (London)
2016
Soho, London

Weiterführung des Projekts ‚Soho‘. Als Weiterführung der konzeptionellen Interventionen wird eine Idee weiterverfolgt und genauer ausformuliert. „Sanctuary“ ist eine zeitgemässe Interpretation eines Gesetzes aus dem Mittelalter. Damals waren Kirchen befähigt, Kriminellen Schutz zu geben für 40 Tage. Während dieser Zeit wurde ein gerechtes Urteil verhandelt, welches oft zur Rettung des jeweiligen Lebens der Beschuldigten führte. Bauplatz dafür ist die St. Anne Kirche, welche im 2. Weltkrieg zerstört und in den 90er Jahren durch ein Konglomerat von Wohnhäusern ersetzt wurde. Die Form der Kirche wird zurück gebaut und erhält einen grossen Saal, welcher als „Casa del Popolo“ – Raum fürs Quartier funktioniert. Dieser Raum kann am Wochenende für die Kirche genutzt werden, unter der Woche aber als genereller Treffpunkt. Darin integriert wird eine temporäre Notstätte für obdachlose LGBT Jugendliche. Oft werden sie gemäss meiner Recherche aufgrund ihrer sexuellen Orientierung von zuhause vertrieben. Während 40 Tagen durchlaufen sie im „Sanctuary“ ein Reintegrationsprogramm, wo sie in Garten, Atelier, Küche oder anderen Bereichen des Zentrums ihre Leidenschaft entdecken sollen.

Skills: Architektur, Studium